Schwiegermamas Zitronenhähnchen

Schnell, einfach und leeeeeeeeckeeeeeeeeeeeeer!

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

300 g Zwiebeln, am besten sehr kleine
500 g Kartoffeln, am besten sehr kleine
1 Salz, Pfeffer
60 ml Olivenol
60 ml Frischer Zitronensaft
4 Hähnchenschenkel
Rosmarin

Zubereitung

Die Menge ergibt bei uns zwei Portionen. Bei weniger guten Essern könnten 3 - 4 daraus werden. :-)

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen und auf ein leicht gefettetes Backblech legen. Zwiebeln und Kartoffeln schälen und auf dem Blech zwischen den Hähnchenschenkeln verteilen. Größere Kartoffeln und Zwiebeln vierteln oder achteln. Funktioniert mit großen und kleinen Kartoffeln/Zwiebeln gleich gut, sieht mit sehr kleinen aber netter aus. :-)

Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Schwiegermama macht es zwar nicht so, aber ich gebe auch noch gehackten Rosmarin hinzu, frisch oder getrocknet.

Olivenöl und Zitronensaft (für 60 ml braucht man ca. 2 Zitronen) vermischen und Zwiebeln, Kartoffeln und Hähnchen damit bepinseln, den Rest der Flüssigkeit darüber gießen.

Alles für ca. 60 min. in den Ofen. Ich lasse es ca. 30 min. bei Unterhitze drin, danach lasse ich es unter dem Grill (niedrigste Stufe) für den Rest der Zeit bräunen. So trocknet das Huhn nicht aus und verkohlt auch nicht.

Ausprobieren lohnt sich! Lässt sich auch prima für eine größere Anzahl von Leuten zubereiten, ohne riesigen Aufwand zu betreiben.