Sahniges Fisch-Curry

Wie wärs mal mit einem scharfen fFsch ?

Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

500 g Fischfilet (Kabeljau oder Rotbarsch oder Lachs)
Salz
Saft von 1 Zitrone
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
10 Zitronenblätter
2 EL Curry Paste, rot
100 g Grüner Pfeffer
1 Dose Kokosmilch
2 reife Tomaten
Öl zum Anbraten
Fischsauce nach Geschmack
2 EL Zucker

Zubereitung

Das Fischfilet in größere Würfel schneiden, mit Salz einreiben, mit dem Zitronensaft betüpfeln und ruhen lassen. Die ½ Zwiebel und Knoblauchzehen kleinhacken Die restliche Zwiebel in Streifen(ca. 2cm)schneiden. Tomaten entkernen und in größere Würfel schneiden 5 Zitronenblätter in feine Streifen schneiden.

Wok oder Pfanne erhitzen, das Öl darin warm werden lassen. Die gehackte Zwiebel, Knoblauch und grünen Pfeffer darin anbraten. Die Curry-Paste hineingeben und kurz braten, Tomaten hineingeben und weitere 2 min. braten, anschließend Kokosmilch hineingießen. Die restlichen Zitronenblätter hineintun. Das Ganze zum kochen bringen und dann bei schwacher Hitze garen. Die Fischstücke abwaschen, abtupfen, in die Currysauce hineingeben und bei mittlerer Hitze 5 min. garen. Mit Fischsauce, Zucker und Salz abschmecken.

Die geschnittenen Zitronenblätter auf dem fertigen Gericht bestreuen.

Wer Zitronenblätter nicht mag kann auch Zitronengras oder Zitronenschale nehmen. Statt der Fischsauce kann man auch Sojasauce zum würzen verwenden. Dann aber mit dem Salz aufpassen, denn Sojasauce ist schon sehr salzig.