Hühnerfrikassee nach "deftiger" Art

... im Schnellkochtopf schnell zubereitet

Dauer
eine Stunde Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 2 Stimmen

Zutaten

0,5 Zitrone -> Saft davon
Pfeffer, Salz, Muskat
gekochte Hühnerbrühe
Milch zum ablöschen
50 g Mehl
150 g Butter
Für das Frikassee
Salz, Maggikraut
5 Pimentkörner
1 Zwiebel, klein geschnitten
2 kg Hähnchenschenkel -> 6-8 Stück

Zubereitung

Hähnchenschenkel im kalten Wasser mit Piment, Salz, Maggikraut und Zwiebel im Schnellkochtopf ansetzen. Ist die richtige Temperatur erreicht, die Hähnchenkeulen auf kleiner Temperatur (2-3) ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Im ausgeschalteten Topf noch 15 Minuten gar ziehen. Die Hähnchenkeulen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Hühnerbrühe passieren (durch das Sieb geben).

Hühnerfleisch von Knochen und Haut befreien und in mundgerechte Stücke zerpflücken oder schneiden. Diese in eine Schüssel geben und gut mit Zitrone, Pfeffer, Salz und Muskat würzen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Soße kochen. Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur zerlaufen lassen, das Mehl mittels Schneebesen unterrühren und mit der kalten Milch ablöschen -> damit es keine Klumpen gibt. Dann nach und nach unter ständigem Rühren so viel von der Brühe zugießen, wie die Buttermehlschwitze aufnimmt. Es sollte eine schön sämige Soße entstehen. Das gewürzte Hühnerfleisch zugeben und bei kleiner Temperatur ca 10 Minuten durchziehen lassen. Eventuelle nochmals nachwürzen.

Tipp Man kann unter das Hühnerfrikassee auch Pilze oder Erbse geben. Der Fantasie und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Dazu gibt es bei uns Reis.

Guten Appetit!!!!