Apfelstrudel

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, eine Stunde Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

300 g Mehl
4 EL neutrales Öl
1 Eigelb
Salz
1.400 g Äpfel Boscop
70 g Mandelblättchen
60 g Zucker
1 TL Zimt
60 g Rum-Rosinen
Saft von 1 Zitronen
100 g Biskuitbrösel
40 g zerl. Butter zum Bestreichen
Mehl zum Bestäuben
Butter für das Blech

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben und 1 Prise Salz darüberstreuen. In die Mitte eine Mulde drücken. 3 El. Öl mit 150ml lauwarmem Wasser und dem Eigelb hinein geben. Alle Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Den Strudelteig halbieren, zu zwei Kugeln formen und mit dem restlichen Öl bestreichen. Die Teigkugeln jeweils in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Die Äpfel schälen und bis auf das Kerngehäuse hobeln. Die Mandelblättchen ohne Fett rösten. Zucker und Zimt mischen mit den Rosinen, dem Zitronensaft, den Bröseln und den Mandelblättchen unter die Äpfel mischen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine der beiden Strudelteigkugeln mit Mehl bestäuben und auf einem großen Küchentuch 40 mal 40cm mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Den Teig über die Handrücken vorsichtig ausziehen und sofort mit flüssiger Butter bestreichen.

Die Hälfte der Füllung an der Längsseite des Teiges in einem Strang verteilen. Dabei an den Schmalseiten je einen 5 cm breiten Rand frei lassen und diesen nach innen einschlagen. Den Strudel mithilfe das Tuches aufrollen und mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Butter gefettetes Backblech legen. Den zweiten Strudel auf die gleiche Weise herstellen. Beide Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen.

Den Strudel aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.