Original Linzer Torte

Diese Torte zählt zu den berühmtesten österreichischen Backwerken

Dauer
2 Stunden Zubereitungszeit
Kosten
estimatedCost_3
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) (*)
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

Puderzucker
300 g Pistazien, gehackt
1 ZUM GARNIEREN:
1 Stk Eigelb zum Bestreichen
3 EL Weinbrand
450 g Johannisbeergelee (1 Glas)
FÜR DIE FÜLLUNG:
Margarine zum Einfetten
1 Msp gemahlene Nelken
0,5 TL Zimt
1 EL Weinbrand
1 Stk unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
175 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
1 TL Backpulver (gestr.)
275 g Mehl
300 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
3 Stk Eigelb

Zubereitung

Die Eigelbe mit Zucker und Fett so lange schaumig rühren, bis eine helle Creme entstanden ist und der Zucker sich vollständig gelöst hat. Das mit Backpulver vermischte Mehl darüber sieben und unterrühren. Die Nüsse (oder Mandeln) und die Gewürze druntermischen.

2/3 des Teigs in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte) Springform geben.

Füllung:

Johannisbeergelee (österr. „Ribiselgelee") mit Weinbrand verfeinern und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Aus dem restlichen Teig mit einem Spritzbeutel einen Rand und ein Gitter auf die Torte spritzen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Gas Stufe 2) ca. 1 Std. backen.

Den Rand mit Pistazien garnieren, den Kuchen aus der Form lösen und erkalten lassen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.