Zwetschgendatschi mit Streusel

original, bayrischer Zwetschgendatschi nach Großmutter`s Art

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 2 Stunden Ruhezeit
Schwierigkeit
difficulty_2
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 4 Stimmen

Zutaten

0,5 l Milch
1 Pkg Hefe
700 g Mehl
2 Eier
185 g Butter
2 Pr Salz
185 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Sp Zimt
1,5 kg Zwetschgen

Zubereitung

Die Milch in einem Topf auf mittlere Stufe erwärmen. Die Hefe darin auflösen. Eine Prise Zucker und 4 EL Mehl zugeben und zu einem dicken Brei verarbeiten. 30 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Zwischenzeitlich die Zwetschgen waschen und entsteinen. 500g des Mehls in eine große Schüssel sieben, 60g Zucker und 1 Prise Salz zumischen. Eine Mulde in die Mischung drücken, 2 Eier reingleiten lassen, 60g der Butter darüberflocken und dann das bereits aufgegangene Dämpferl darüberschütten. Jetzt zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt 60 min an einem warmen Plätzchen ruhen lassen.

Zwischenzeitlich kann schon mal der Teig für die Streusel zubereitet werden. Die restlichen 200g Mehl mit 125g Butter, 125g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker zu einem bröseligen Teig verarbeiten. Achtung: Die Butter darf nicht zu kalt sein, sonst klumpt das Ganze nicht!

Danach den gegangenen Hefeteig nochmals ordentlich durchkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Jetzt bereits den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Anschließend die halbierten, entkernten Zwetschgen ansehlich auf dem ausgerollten Teig verteilen, etwas Zimt und evtl. Zucker (nur bei sauren Zwetschgen) drauf, und die Streusel drüberstreuen. Ab damit in den Ofen. In 45 min kann geschlemmert werden...

Gutes Gelingen! :-)