Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Für heisse Sommertage. Mit Zwiebelbrot serviert macht satt und schmeckt

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, eine Stunde Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) ( ) ( )
Auf der Grundlage von 3 Stimmen

Zutaten

100 g Geräucherter Lachs
2 EL Zitronensaft
1 etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
0,5 TL Zucker
600 g Vollmilchjoghurt
1 Bd Dill
1 etwas Salz
1 Stk Salatgurke (min 600g )
1 Stk Zwiebel

Zubereitung

Gemüse vorbereiten

1. Die Zwiebel schälen und auf einem Hobel fein reiben. Die Gurken waschen, schälen, halbieren und entkernen. Die Gurkenhälften ebenfalls auf dem Hobel fein raspeln, dann leicht salzen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

2.Inzwischen den Dill waschen, trockenschütteln. Ein paar schöne Dillzweige beiseite stellen und den Rest fein hacken.

Suppe herstellen

3.Den Joghurt glatt rühren. Die Gurkenraspeln ausdrücken. Zusammen mit den Zwiebelraspeln und dem feingehackten Dill unter den Joghurt mischen.

4. Die Suppe mit Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronnensaft abschmecken und etwa 1 Stunde kaltstellen.

Suppe dekorieren

5. Den Lachs in feine Streifen schneiden. Die Joghurt-Gurken-Suppe auf 4 tiefe Teller verteilen. Die Lachsstreifen auf die kalte Suppe geben und mit Dill garnieren.

Familientipps

Für Kinder

Zur "Seemannsuppe" abgewandelt, schneiden sie von einer halbierten und entkernten Gurke ein etwa 5cm langes Stück ab. Halbieren sie eine geröstete Toastbrotscheibe diagonal und setzen sie diese mit einem Zahnstocher als Segel in die Gurkenhälfte.

Variation

Anstelle von Dill können sie die Suppe auch mit Kresse würzen. Den Lachs können sie auch gegen 200g geschälte Nordseekrabben austauschen.