Gebackene Lachsröllchen

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 30 Minuten Ruhezeit
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

4 Noriblätter
1 Knoblauch
120 g Mehl
60 g Speisestärke
1 Eigelb
100 ml Fischfond
2 Eiweiss
0,5 Kt Backpulver
0,13 l Orangensaft
500 g Lachsfilet
100 ml Sojasosse
5 EL Zucker
0,25 l Wasser, eiskalt
1 EL Speisestärke
1 Wasabi
1 Meerrettich, weiß
1 TL Ingwer, in Sirup eingelegt
1 kg Fritierfett
1 Zwiebel

Zubereitung

1. Für den Ausbackteig Eigelb und restliche Zutaten (außer Eiweiß) zu einem glatten Teig verrühren. Zirka 1/2 Stunde kalt stellen.
2. Für die Soße Fond und Sojasoße aufkochen, mit in Wasser angerührter Speisestärke binden. Meerrettich unterrühren.
3. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen. Zwiebeln und Knoblauch zufügen, hellbraun karamelisieren lassen. Mit Orangensaft ablöschen. Ingwer fein hacken, unterrühren. Abschmecken.
4. Fritierfett auf ca. 180 Grad erhitzen. Zurückbehaltenes Eiweiß steif schlagen, unter den vorbereiteten Ausbackteig heben. Lachs waschen, trockentupfen und in acht ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Noriblätter halbieren. Jeweils 1/2 Noriblatt auf ein feuchtes Tuch legen und einen Lachsstreifen darauf legen. Mit etwas Wasabi einreiben und aufrollen.
5. Eingehüllte Lachsstücke in Mehl wenden, durch den Ausbackteig ziehen und abtropfen lassen. Portionsweise im heißen Fett ca. 2 Minuten frisieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. In ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Mit der Soße anrichten. Nach Wunsch feingehackten Paprika, Lauchzwiebeln, geraspelten Rettich und eingelegten Ingwer dazu servieren.


:Stichworte : Fettgebacken, Fisch, Lachs, P4 :Notizen (*) : : :