Deutscher Bohnensalat mit Essig und Öl

Ein uraltes Familienrezept und immer eine frische Abwechslung zum Mittag und Abendbrot. Geeignet für grüne Bohnen und Wachsbohnen.

Dauer
30 Minuten Zubereitungszeit, 30 Minuten Ruhezeit
Kosten
estimatedCost_2
Schwierigkeit
difficulty_1
Bewertung
(*) (*) (*) (*) ( )
Auf der Grundlage von 5 Stimmen

Zutaten

2 TL Petersilie
1 Pr Zucker
Pfeffer
2 Pr Salz
1 TL Bohnenkraut
2 EL Weinessig
3 EL Rapsöl
1 mittl Zwiebel
600 g grüne Bohnen

Zubereitung

Frische grüne oder gelbe Bohnen aus dem Garten: Die Bohnen gründlich waschen, abfädeln , beide Enden ganz kurz abschneiden und die Bohnen in kurze Stücke  (Richtwert ca. 2 cm) schneiden.  Bei TK-Bohnen bereits klein geschnittene verwenden.


In kaltem Wasser mit etwas Salz, einer Prise Zucker und nach belieben Bohnenkraut zum kochen ansetzen. Ca. 15-20 Minuten  leicht köcheln lassen bis sie bissfest sind. Ich teste es nach 15 Minuten aus. Dann die Bohnen abgießen, dass sie nicht nachgaren und abkühlen lassen, aber das Kochwasser unbedingt aufheben.


Aus Rapsöl, Weinessig und abgekühltem Bohnenwasser Zucker, Salz und Pfeffer eine Marinade ansetzen. Ich verwende etwas mehr Bohnenwasser, weil ich die Bohnen gern in reichlich Marinade mag. Die Mengenangaben von Essig Öl sind Richtwerte. Ich würze immer nach Geschmack und frei Schnauze. Dazu eine mittlere Zwiebel schön klein geschnitten und die Bohnen dazu geben. Gut durchziehen lassen. Eine kleine Schüssel mit frisch gehackter Petersilie dazu stellen zum bestreuen.

Bei den Wachsbohnen nehme ich gern weniger Bohnenkraut und weniger Petersilie. Dazu passt zum Mittag Kartoffelstampf und kurz Gebratenes, oder zum Abendbrot als frischen Salat.