Schmalzfleisch vom Huhn

Getestetes Rezept. Einfach und lecker, irgendwo im TV gesehen, kann man zu Kartoffeln oder Brot essen.

Foto Rezept Schmalzfleisch vom Huhn

Zutaten für 5 Portionen

einige Stiele Rosmarin
n.B. Salz, Pfeffer, Beifuß
kg Hähnchenkeulen
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Hühnerfleisch von allen Knochen befreien. Auf einem Teller Pfeffer, Salz, Beifuß mischen und das ausgelöste Hähnchenfleisch ordentlich einmassieren. In z.B. Marmeladengläser, mit der Haut nach außen ¾ voll einlegen und obenauf etwas Rosmarin legen. Die Gläser gut verschließen und 2 Stunden einwecken.

Nach der Einweckzeit die Gläser etwas auskühlen und zum gelieren ca. 15 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp:  Hat das Huhn nicht so eine fette Haut hat, gebe ich einen TL Schweineschmalz je Glas dazu. Am besten eignen sich Maishühner.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Messer, Einweckglas, Kochkessel


Testberichte zu Schmalzfleisch vom Huhn


hat getestet
vor 7 Monaten
Ich habe 4 Hähnchenkeulen verwendet, diese mit Knochen und 4 frischen Lorbeerblättern etwa 2h gekocht. Nach dem Erkalten habe ich die Knochen (geht dann ganz leicht) und Lorbeerblätter entfernt und die Masse nochmal etwa eine Halbe Stunde in einer Terrinenform gekocht. Das Ganze war das Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen, welcher Schmalzfleisch liebt. Da die Terrinenform ins Küchenbeuteschema gepasst hat, war die Freude riesengroß. Dieses Geschenk war ein Volltreffer. Danke für das ursprüngliche Rezept.


hat getestet
vor 12 Monaten
Ich habe das Rezept ergänzt und muss sagen, dass Schmalzfleisch aus Hähnchenfleisch schmeckt sehr gut. Inwieweit Maishühner gelieren, keine Ahnung. Ich finde, Schmalzfleisch zur Ergänzung zum Gelieren gehört nicht zum Hähnchenfleisch, denn ansonsten geht der zarte Hähnchengeschmack verloren. Die Gläser zum Aufbewahren unbedingt kühl stellen, nicht dass sich die Geliermasse wieder löst. Aus den Knochen habe ich eine wunderbare Brühe gekocht.
Aus der Menge sind es 5 Gläser á 500ml geworden.


hat getestet
vor 12 Monaten
mit Haut nach aussen bedeutet, "Pelle" muß von aussen zu sehen sein.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


22 Kommentare zu Schmalzfleisch vom Huhn

vor 12 Monaten
krimifee
Mir fehlen hier doch einige Angaben.

vor 12 Monaten
rampi
huch! das ist ein verstecktes rezept? warum sehen wir es dann? klingt sehr interessant. wird das dann kalt gegessen oder wieder aufgewärmt?

vor 12 Monaten
Eierkoch
krimifee, das Rezept ist so simpel, es steht alles da.Oben setzt sich Schmalz ab, darunter ist Gelee.Keine weiteren Gewürze, nichts. Nur der Eigengeschmack vom Huhn.
rampi, wir essen es kalt zu Brot usw, und auch kalt zu Bratkartoffeln. Ich meine, beim Aufwärmen wird Schmalz und Gelee wieder flüssig.

vor 12 Monaten
deftig
Für Ungeübte lässt sich das Fleisch ziemlich schwer von den ganzen Knochen usw. entfernen, ohne das das Fleisch zerzupft wird.

vor 12 Monaten
Eierkoch
deftig, habe ich auch erst gedacht, aber bei YouTube kann man sich das genau ansehen und nachmachen. Ist garnicht schwer, habe es ja auch gelernt. Außerdem ist es nicht soooo wichtig, daß das Fleisch 100%tig heil bleibt. Große Stücke sollten es schon sein.

vor 12 Monaten
Kouka
Mich erinnert dieses Rezept, welches ich als genial einfach empfinde, an das bekannte französische Gänse - Confit. Da wird Gans in ihrem Schmalz ca. 2h geköchelt, anschließend entbeint mit dem Gänseschmalz bedeckt. Allerdings wird es mit Kräutern gewürzt, diese werden auch entfernt.
Hier hat man eine Hühner - Einfach Variante - toll. Ich werde sowas, aber gewürzt, zu Weihnachten verschenken.
Bezüglich der Mengenangaben kann ich mir alles vorstellen, ein ganzes Hühnchen, Einzelteile - ich könnte mir sogar vorstellen, das Gericht nur mit Hähnchenschnitzeln und Gänseschmalz zuzubereiten.
Danke für dieses einfache Rezept.

vor 12 Monaten
Eierkoch
kouka, es ist so wie Du schreibst, egal ob Brust oder Keule, Hauptsache die Haut ist noch dran. Alle anderen Stücke wie Flügel, Rücken und Knochen wird zu einer schönen Brühe gekocht. Ich finde aber, wenn man erst die Knochen entfernt, geht es einfacher. Und nur nicht zu viel Extrafett nehmen, auch mit den Gewürzen würde ich persönlich sparsam umgehen, denn der Eigengeschmack des Tieres sollte doch im Vordergrund stehen. Wie Gewürze schmecken wissen wir ja. Habe heute aus 6 Hühnerkeulen 5 Gläser gemacht. Bin noch beim wecken. Mengenangabe bezieht sich auf die Gläser die mir zur Verfügung stehen. Ich wünsche ,ob so oder so, gutes Gelingen und guten Appetit!

vor 12 Monaten
deftig
Das werde ich auf jedem Fall mal ausprobieren. Ich kenne bisher nur das Schmalzfleisch aus der Dose.

vor 12 Monaten
GabyHilg
ein ähnliches Rezept für Kaninchenfleisch hatte ich mal zur Hälfte mit Huhn gemacht, da ich kein Kaninchen esse (STreichelaaergie) und es war sehr lecker - abgespeichert!

vor 12 Monaten
Eierkoch
hast Du das Kaninchenfleischrezept noch, würde mich sehr interessieren

vor 12 Monaten
deftig
So habe heute Hähnchenkeulen gekauft und morgen werde ich das Rezept ausprobieren. Werde die Zutaten dann so weit ergänzen, wenn recht ist

vor 12 Monaten
Eierkoch
große Unterschiede im Geschmack bekommt man durch die verschiedenen Fleischerzeuger. Meine persönliche Reihenfolge ist: eigenes Huhn - gekauftes Maishuhn-Discounter. Diese Tiere sind nicht schlecht, sie bekommen aber nicht das Futter was Hühner normalerweise fressen,sehen nie Sonnenlicht und leben zu kurz (ca 28 Tage) So kann sich nie der typisch Geschmack entwickeln. Einfach nur schade.
deftig, ich hoffe es ist gelungen und wird Dir auch schmecken. Mich interessiert was Du noch dazugegeben hast an Gewürzen, nur mal so.Wenn man nicht experimentieren würde, säßen wir heute noch um's Lagerfeuer mit unserer Beute!

vor 12 Monaten
Habe ich heute gemacht, muss nun noch auf das Ergebnis warten Das Auslösen der Knochen Bedarf schon ein wenig Übung. Aus den Knochen habe ich eine tolle Hühnerbrühe gekocht. Ich habe versucht die einzelnen Schritte in Bildern wiederzugeben. Testbericht erfolgt morgen, nach der Kostprobe

vor 12 Monaten
Wo kommt denn die Flüssigkeit in deinen Gläsern her, Conny??

vor 12 Monaten
Die Gläser koche ich ja 2 Stunden ein, so entwickelt sich die Flüssigkeit/Fett von der Haut, was dann später fest wird bzw. geliert. Ich schaue gleich mal in den Kühlschrank, ob es fest geworden ist

vor 12 Monaten
Was ne blöde Frage...tstststs, ich hatte das einkochen glatt überlesen...

vor 12 Monaten
Danke für die großartige Bilderserie.

vor 12 Monaten
Das Schmalzfleisch schmeckt tadellos und ich kann es getrost weiterempfehlen. Alles Weitere steht im Testbericht

vor 12 Monaten
Kann man das einkochen eigentlich auch im Backofen in der Fettpfanne machen ? Und wenn ja, mit welcher Temperatur? Ich hab keinen Einkocher, aber ganz viele Gläser mit Schraubdeckel.

vor 12 Monaten
Hilde im Backofen habe ich noch nie eingekocht. Aber wenn ich kleine Gläser auf dem Herd einkoche, lasse ich das Wasser leicht köcheln.

vor 11 Monaten
Ich habe ein Glas verschenkt und soll dem Rezeptautor ein großes Kompliment aussprechen. Hat super geschmeckt

vor 11 Monaten
Vielen Dank, doch leider ist das Rezept ja nicht von mir, ich habe es irgendwann mal irgendwo im TV gesehen, weil es einfach war gemerkt und jetzt hier als Mitglied veröffentlicht. Das wichtigste ist aber, es hat geschmeckt und Leute kochen es gerne nach.

Antworten oder neue Frage stellen.


Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 6 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.

Danke für deinen Besuch!
746 Kochbegeisterte sind gerade auf KOCHMEISTER, um leckere Rezepte zu finden. Teile deine Ideen mit uns -
melde dich an


Rezeptbewertung
4 / 3 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Fleisch     Geflügel     Huhn     Poularde    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Zubereitungszeit: 60 min
Ruhezeit:900 min
Schwierigkeit:Gelegenheitskoch
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:71583
eingetragen am:01.10.13

angesehen:1.015 (1)
gedruckt:10 (1)
gespeichert:6 (0)
versendet:1 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag
Werkzeugkiste



Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst