Chiacchiere (italienisches Fastnachtsgebäck)

Getestetes Rezept. Fettgebackenes, das in Italien zur Fastnachtszeit gegessen wird und ein bisschen Ähnlichkeit mit den in Deutschland bekannten Schürzkuchen hat.

Foto Rezept Chiacchiere (italienisches Fastnachtsgebäck)

Zutaten für 1 Portionen

Für den Teig
500 g Mehl
4 Eier
50 g Butter
100 g Zucker
etwas Zitronenschalenaroma
4 EL trockener Weißwein
4 EL Rum oder Cognac
1 Prise/n Salz
Außerdem
Sonnenblumenöl zum Ausbacken
n.B. Puderzucker zum Bestäuben
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle drücken und dort die Eier, Butter, Zucker, Zitronenschalenaroma, Wein, Rum oder Cognac und Salz hineingeben. Alles zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Falls der Teig zu fest sein sollte, noch etwas Wein zugeben. Falls der Teig zu klebrig erscheint, dann noch wenig Mehl unterkneten. Den Teig abgedeckt etwa eine halbe Stunde ruhen lassen.

Den Teig portionsweise mit dem Nudelholz oder in einer Nudelmaschine dünn ausrollen (ca. 3-4 mm). Mit einem Teigrädchen Streifen von ca. 8 cm Länge ausradeln. Wenn gewünscht, in die Mitte der Streifen noch längs einen Schlitz hineinradeln (dann bilden sich beim Frittieren nicht so große Luftblasen im Teig).

Das Sonnenblumenöl in einem Topf oder in einer Fritteuse erhitzen, bis es heiß ist, aber nicht sprudelt (gegebenfalls eine Temperaturprobe mit einem Holzlöffelstiel machen). Die Streifen portionsweise hineingeben (je nach Größe des Topfes ca. 6-10 Stück auf einmal) und einige Minuten ausbacken, bis die Chiacciere goldgelb aussehen und gar sind. Aus dem Fett heben und auf einem mit Küchenpapier belegten Kuchengitter kurz abtropfen lassen.

Mit Puderzucker bestreuen und noch warm servieren.

 

Hinweise:

  • In Italien verwendet man anstelle der Butter oft auch Schweineschmalz.
  • Wer ungespritzte Zitronen im Haus hat, kann anstelle des Zitronenschalenaromas auch geraspelte Zitronenschale verwenden.
  • Wenn man frische Zitronenschale verwendet, dann kann man die Raspel auch am Abend vorher in dem Rum oder Cognac einlegen. Vor dem Zubereiten des Teiges dann die Zitronenschalenraspel abseihen und nur den Alkohol zum Teig geben.
  • Man kann den Teig auch noch dünner ausrollen und ganz schmale Streifen ausradeln, die sich dann beim Frittieren spiralähnlich aufdrehen.
  • Die angegeben Menge ergibt, je nach Größe der ausgeradelten Streifen, zwischen 40 und 50 kleine Teigstücke.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Nudelholz oder Nudelmaschine, Teigrädchen, breiter Topf oder Fritteuse, Kuchengitter, Küchenpapier, Schaumlöffel


Chiacchiere (italienisches Fastnachtsgebäck) wurde ausprobiert von:

FrauAntje

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


9 Kommentare zu Chiacchiere (italienisches Fastnachtsgebäck)

vor 4 Jahren
Kouka
Das gefällt mir richtig gut

vor 4 Jahren
deftig
Ein sehr schönes Rezept Anja :) Ich mag sehr gern gebackenenes mit Zitronengeschmack.

vor 4 Jahren
FrauAntje
Das Gebäck hat auch wiklich einen sehr aromatischen Geschmack, sowohl durch die Zitronenschale als auch durch den Rum. Und ich finde, dass es auch das Fett vom Frittieren gar nicht so sehr aufnimmt, warum auch immer.

vor 4 Jahren
FrauAntje
Lieber Überarbeiter des Rezeptes, bitte mach die Änderungen doch wieder rückgängig, sodass die Zutaten wieder stimmen. Mir gelingt es nämlich momentan nicht, die Zutatenfelder zu bearbeiten. Vielen Dank im voraus, :winke: FrauAntje

vor 4 Jahren
FrauAntje
So, Zutaten habe ich wieder zurechtrücken können, aber die Menge von 10 Portionen kann ich nicht ändern. Die stimmt also nicht, tut mir leid.

vor 4 Jahren
deftig
:hello: Hier ist der Überarbeiter des Rezeptes. Da muss mal Peter ein Auge drauf werfen :)

vor 4 Jahren
FrauAntje
Ich weiß, heute ist Aschermittwoch, aber die Reste von gestern mussten doch aufgegessen werden - und haben am nächsten Tag auch vollständig ausgekühlt noch sehr gut geschmeckt.

vor 4 Jahren
castello
Seuffz - sehr lecker! Man riechts es in der Küche noch 1 Tag später und die Nachbarn lockt es auch an! Also besser gleich mehr backen....

vor 2 Wochen
Perfekt,
hab einen anderen Rezept gefunden, da ich genug von Krapfen haben tue.
Teig ist angeruehrt, sowie Rezept abgeschrieben.
Pumpeline Bums grusst herzlich

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 16 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.



Rezeptbewertung
4.3 / 3 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Karneval     Fastnacht     Fasching     Schürzkuchen     Backrezept     Teilchen     Fettgebackenes     Italien     Nachspeise     frittieren     Zwischenmahlzeit     Party     Winter    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Zubereitungszeit: 45 min
Ruhezeit:30 min
Schwierigkeit:Gelegenheitskoch
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:70940
eingetragen am:12.02.13

angesehen:3.506 (1)
gedruckt:252 (0)
gespeichert:17 (0)
versendet:13 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst