Schoko-Whoopie mit Kirsch-Mascarpone

Getestetes Rezept. Der Schoko-Kirschtraum für Groß und (ohne Amaretto auch für) Klein.

Foto Rezept Schoko-Whoopie mit Kirsch-Mascarpone

Zutaten für 12 Portionen

Für die Whoopies:
125 g weiche Butter
150 g Feinkristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 großes Ei
225 g Mehl
2 TL Backpulver
70 g Kakaopulver ungesüßt
160 ml Milch
2 EL Amaretto
Für den Kirsch-Mascarpone:
125 g Mascarpone
125 ml Schlagobers
1 Spur Amaretto
etwas Vanillezucker
1 Handvoll Kirschen (entsteint, Glas)
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Das Ei dazugeben, unterrühren.
Mehl, Backpulver, Kakao und Milch dazugeben.
Mithilfe des Spritzbeutels kleine Häufchen auf die Whoopie-Backform (oder in meinem Fall Whoppie-Backmatte) spritzen. Nach ca. 10 Minuten sind die Whoopie-Kekse fertig.
Die Whoopies auf einem Gitter auskühlen lassen.

Während des Auskühlens Schlagobers mit Amaretto steif und die Mascarpone kurz mit Vanillezucker aufschlagen, dann das Amarettoschlagobers unter die Mascarpone heben und mit etwas Vanillezucker süßen. Eine große Handvoll Kirschen halbieren und in die Mascarponemasse einrühren.

Die Hälfte der Whoopies mit Mascarpone bestreichen und die andere Hälfte oben drauf.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Whoopie-Backform, Spritzbeutel, Handrührgerät


Schoko-Whoopie mit Kirsch-Mascarpone wurde ausprobiert von:

monsternockerl

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


10 Kommentare zu Schoko-Whoopie mit Kirsch-Mascarpone

vor 3 Jahren
Flohmutter
Die sehen ja zum Anbeißen aus! Aber sag mal - ginge das evtl. auch ohne Form/Matte?

vor 3 Jahren
monsternockerl via Rezepte App
ja diese haben einen festeren teig da gehts noch einfacher als bei den anderen.. einfach mit löffel masse aus backblech und mit löffel etwas flach drücken

vor 3 Jahren
Flohmutter
Super. Danke Mono für die schnelle Antwort!!!

vor 3 Jahren
monsternockerl via Rezepte App
gern :)

vor 3 Jahren
FrauAntje
Sind die zum Sofort-Essen gedacht oder kann man die auch einen Tag aufbewahren?

vor 3 Jahren
monsternockerl
Werden sogar besser wenn man sie ein paar Stunden stehen lässt! Bereite die Whoopies meist einen Tag vorher vor. Aber ein paar Stunden sollten sie auf jeden Fall ziehen, dann wird der Keks wieder weicher in Richtung Kuchen.

vor 3 Jahren
FrauAntje
Ah, Danke für die Info! Ich hatte befürchtet, dass die Whoopies zu sehr durchweichen, wenn man sie stehen lässt. Aber ich hätte mir natürlich denken können, dass die Kekse am Anfang eigentlich noch sehr fest sind (keksartig eben) und man die Whoopies deswegen gerade NICHT gleich essen sollte.

vor 3 Jahren
deftig
Ich habe soetwa noch nie gebacken :sad: Werde ich irgendwann mal ausprobieren :)

vor 3 Jahren
monsternockerl
sehr fest sind die kekse nach dem backen auch nicht... aber eben noch fester als ein kuchen! und whoopies sind ja keksküchlein :) und wir haben sie immer gleich nach dem backen gekostet, grad wenn ich eine neue Sorte probiert hab. Aber geschmacklich wird's wesentl. besser am nächsten Tag! Die Whoopies schmecken auch noch super am Tag 2 und 3... länger haben die kleinen leckeren Dinger nie überlegt :lol:

vor 7 Monaten
Die Amerikaner wissen was lecker ist.
Ich tat frische Kirschen nehmen, die fein würfeln.
Pumpeline Bums grusst herzlich

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 38 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Ich mchte mehr davon!
Meld dich an für das Kochmeister-Rezept des Tages
und verpasse nie wieder eine leckere Rezeptidee.

Es gelten die Datenschutzbestimmungen. Abmeldung jederzeit möglich.



Rezeptbewertung
4.3 / 3 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Süßigkeiten     Süßwaren     Nachspeise     backen    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Schwierigkeit:Anfänger
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:71472
eingetragen am:28.08.13

angesehen:2.169 (495)
gedruckt:85 (22)
gespeichert:34 (15)
versendet:5 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag

Rezept des Tages:am 11.06.16
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst