Lachsforelle (4500g) in Folie

Getestetes Rezept. Ich habe mir das Rezept ausgedacht, als wir eine 75cm große Forelle aus dem schwedischen Vätternsee gefangen hatten und diese möglichst ganz zubereiten wollten. Diese Zubereitung ließ keine Wünsche offen und brachte mir viel Lob ein.

Foto Rezept Lachsforelle (4500g)  in Folie

Zutaten für 10 Portionen

1 Stk. Forelle oder Lachs mit ca. 4,5 kg
1 Bund Petersilie
1 Bund Dill
5 Zehe/n Knoblauch
2 Stk. Zitronen (unbehandelt und heiß abgebürstet)
3 Stk. Tomaten (gewürfelt)
100 g Butter
100 ml Weißwein
50 ml Olivenöl
dicke Aluminiumfolie
Salz,Pfeffer
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Tomaten in ca 1,5 cm Würfel - etwas Salz und Pfeffer, 3-4El Olivenöl und der Wein werden vermischt.
Fisch ausnehmen, schuppen und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln (innen u. außen), dann mit Pfeffer sowie etwas Salz innen und außen würzen.
Fisch mit einem Drittel der Kräuter/ Tomatenmischung füllen,
ein paar Butterflocken und ein paar dünne Zitronenscheiben dazugeben.
Ein weiteres Drittel der Mischung mit Butter und Zitronenscheiben auf ein großes Stück Alufolie (der Fischgröße entsprechend) legen und den Fisch ( ggf ohne Kopf ) auf die Kräuter legen, das letzte Dritte der Tomaten/Kräuter auf der Forelle verteilen und restliche Zitronenscheiben sowie Butter drauflegen.
Jetzt alles luftdicht in der Folie verpacken und in den kalten Ofen bei 200Grad geben.
Nach ca. 70 Minuten den fertigen Fisch mit frischem Baguette servieren.

Guten Appetit!

 




Testberichte zu Lachsforelle (4500g) in Folie


hat getestet
vor 7 Jahren
Ich hatte das Problem, daß mein Freund bei einem gemeinsamen Angelausflug diese große Forelle fing und ich diese nun für ein paar geladene Freunde in Schweden zubereiten sollte. Ich dachte erst daran,die Filets herauszulösen und diese gebraten zuzubereiten, aber der "Fänger" dachte eher ans aussehen und somit entschloß ich mich zu dieser Zubereitungsart, wobei ich selbst Probleme hatte die Garzeit für so einen Fisch einzuschätzen und G...gle auch nichts hergab.
Ich würde einen Fisch dieser Größe jederzeit wieder so zubereiten, da auch unsere Freunde heute noch davon schwärmen.
Sollte man mehr Gäste haben, bietet sich natürlich auch an zus. ein paar Ofenkartoffeln - siehe anderes Rezept von mir - dazuzureichen.
Übrigens, die Reste hatte ich in den Kühlschrank gestellt und am nächsten Tag kalt gegessen - war auch sehr lecker -- eventuell wäre ein so zubereiteter Fisch auch ein Highlight auf nem kalten Buffet !

caprifischer
Nach der Veröffentlichung 1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.11 14:50:03

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


2 Kommentare zu Lachsforelle (4500g) in Folie

vor 7 Jahren
deftig
70 Minuten bei 200 Grad ist das nicht zuviel des Guten :grins:

vor 7 Jahren
caprifischer
nein, da das ganze in den kalten Ofen kam, war alles auf den Punkt gegart (an der Mittelgräte noch leicht glasig), Der Fisch war mit 76 cm auch nicht gerade klein ! Ich hatte selbst auch bedenken, als ich die Garzeit einer kleineren Forelle im Netz fand.

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 10 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.



Rezeptbewertung
3.3 / 3 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Großforelle     Lachsforelle     Meerestiere und Fisch     große Forelle     Deutschland     Hauptgerichte     Grossforelle    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Zubereitungszeit: 90 min
Schwierigkeit:Hobbykoch

Rezept-ID:69158
eingetragen am:30.12.11

angesehen:7.748 (6)
gedruckt:1.106 (0)
gespeichert:10 (0)
versendet:10 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst