Kimmis "Rinderknochen"

Getestetes Rezept. Hunde-Leckerli … gesund und preiswert :-)

Foto Rezept Kimmis Rinderknochen

Zutaten für 1 Portionen

500 g Rinderhack
2 Eier
750 g Weizenmehl Type 405
250 g Instant-Haferflocken
250 ml Wasser
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Zunächst werden Rinderhack und Eier mit einem Mixer gründich durchgerührt – Handbetrieb geht natürlich auch, aber das dauert halt länger …

In einer großen Schüssel Mehl und Haferflocken mischen. Dann die Fleischmischung nach und nach mit den Händen einarbeiten, bis alles gut vermengt ist.

Das Wasser hinzufügen und unterrühren - nicht irritieren lassen, es entsteht zunächst ein klebriger(!) Teig. Den Teig in 2 Kugeln teilen, damit er sich leichter verarbeiten lässt.

Jetzt wird jede Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchgeknetet und dabei soviel Mehl hinzugefügt, bis der Teig nicht mehr klebt... das dauert erfahrungsgemäß etwa 2 - 3 Minuten.

Den Teig dann auf ca. 1 cm Stärke ausrollen … geht ohne Zollstock … „nach Augenmaß“ reicht.
Entweder mit einem "Knochenförmchen" ausstechen oder einfach kleine Rauten schneiden und auf ein leicht eingefettetes Backblech legen (besser noch auf eine Teflon-Dauerbackfolie).

Da ich kein Knochenförmchen besitze, habe ich mir eine Schablone angefertigt und mit einem spitzen Messer die Konturen „nachgeschnitzt“ … die „Rauten“ sind dem „Käsetraum“ zu besseren Unterscheidung vorbehalten...

Backzeit ca. 1 Stunde bei 180° (Umluft). Die fertigen „Knochen“ auf einem Rost richtig abkühlen lassen und danach bei Raumtemperatur in einem Gefäß mit NICHT absolut schließenden Deckel lagern.

Die Frage der Haltbarkeit stellt sich nicht wirklich - die werden nicht alt!




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Schüssel, Mixer, Backblech, evtl. Ausstechförmchen


Testberichte zu Kimmis "Rinderknochen"


hat getestet
vor 6 Jahren
Heute habe ich die Kekse für die Vierbeiner gebacken. Ich habe nur kleine Kugeln geformt und diese mit der Gabel etwas flach gedrückt. Meine Beiden haben gleich nach der Abkühlung einen Probekeks bekommen. Da sie schnell verschwunden waren, ist ja klar, daß sie geschmeckt haben.


hat getestet
vor 7 Jahren
Kimmi bettelt sehr selten, aber wenn ich die *Rinderknochen* backe, weicht sie mir nicht von der Seite :help:


Kimmis "Rinderknochen" wurde außerdem ausprobiert von:

GabyHilg

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


5 Kommentare zu Kimmis "Rinderknochen"

vor 7 Jahren
Meddi
Unser Grosser hat nächste Woche Geburtstag, ich denke darüber würde er sich freuen. Ist schon gespeichert.

vor 7 Jahren
Ingrid66
Diese Kekse gibt es auf jeden Fall mal, nicht erst zum nächsten Geburtstag.

vor 6 Jahren
Gelina
Diesmal habe ich Rinderleber, statt Hackfleisch genommen und noch einen EL Knobigranulat zugefügt. Diese *Zahnbürsten* sind auch wieder super angekommen :yes:

vor 6 Jahren
GabyHilg
66 Sterne sinds geworden... man war das schwierig die auszurollen...einarmig.... der andere wurde gebraucht um den Hund fern zu halten... nein nein...nicht ganz so- aber er hat deutliche Zuneigung zum Teig gezeigt :lol:

vor 4 Jahren
Sarahmax09 via Rezepte App
Sieht lecker aus (natürlich für den Hund?)

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 22 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.



Rezeptbewertung
4.3 / 3 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Hunde     Rezeptthemen     Tier Rezepte     Hundekuchen     backen    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Schwierigkeit:Anfänger

Rezept-ID:66724
eingetragen am:06.03.11

angesehen:20.302 (2)
gedruckt:4.993 (2)
gespeichert:23 (0)
versendet:74 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst