Hefezopf mit Buttermilch

7fach getestetes Rezept. schmeckt auch nach Ostern

Foto Rezept Hefezopf mit Buttermilch

Zutaten für 8 Portionen

500 g Weizen- oder Dinkelmehl
1 Würfel Hefe
70 g Zucker od. Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 ml Buttermilch
75 g weiche Butter
1 TL Salz
1 TL abgeriebene Zitronenschale
2 EL Sahne
n.B. Rosinen
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

1) Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröckeln. Buttermilch leicht erwärmen und mit etwas Zucker zu Mehl und Hefe geben. Vorteig ca. 30 Min. gehen lassen.
2) Butter, restlichen Zucker, Vanillezucker, Salz und abgeriebene Zitronenschale zugeben. Kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst, dann zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
3) Auf bemehlter Fläche kurz durchkneten, in 3 Stücke teilen und zu einem Zopf flechten. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit Sahne bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 25 Min. backen.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Schüssel Blech


Testberichte zu Hefezopf mit Buttermilch


hat getestet
vor 8 Jahren
Meine Männer sind begeistert. War super schnell gemacht. Ich habe allerdings mir nicht die Mühe gemacht und einen Zopf geflochten. Ich habe es zu einem Laib geformt und nachdem ich ihn mit der Sahne bestrichen habe noch Hagelzucker darauf gestreut.


hat getestet
vor 8 Jahren
Diesen Zopf habe ich uns heute gebacken. Unser Enkel hat fast die Hälfte allein gegessen, denn ich habe ihn mit bunten Kügelchen bestreut, das fand er ganz :cool: Ich soll ihn wieder backen. Er ist aber auch super lecker und so locker.


hat getestet
vor 8 Jahren
Habe statt Rosinen gehackte Haselnüsse genommen und noch etwas Bittermandelöl in den Teig gegeben.


Hefezopf mit Buttermilch wurde außerdem ausprobiert von:

ErieSternentalermargaHeidrun48

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


12 Kommentare zu Hefezopf mit Buttermilch

vor 8 Jahren
novamin
Zum Frühstück genau richtig.

vor 8 Jahren
hw
...... wenn man dafür dann nur nicht so früh aufstehen müßte

vor 8 Jahren
novamin
Heute mal mit Rosinen und gehackten Mandeln gebacken.

vor 8 Jahren
Sternentaler
Kurzentschlossen gestern Abend noch schnell gebacken, sodass wir ihn heute zum Frühstück genießen konnten! :) Der Zopf ist sehr schön aufgegangen (s. Foto! :lol: ) und schmeckt super lecker! :gut: Ich habe ihn halb mit Hagelzucker, halb mit Sonnenblumenkernen bestreut! Nächstes Mal werde ich gleich ein paar Sonnenblumenkerne mit einbacken, oder vll. Rosinen? Jedenfalls ist der Zopf wiederholungswürdig! :)

vor 8 Jahren
Klaus Vlado
Diesen Zopf habe ich heute gemacht. Ich habe Trockenhefe genommen, da brauchte ich keinen Vorteig zu machen. Schnell und schmeckte uns allen prima. :grins:

vor 6 Jahren
pab
Bei mir ist das DIngen ? obwohl genau nach Rezept gemacht ? nicht aufgegangen. Auch mit längerer Backzeit blieb es innen speckig. Fehlt irgendwas im Rezept (Backpulver, Ei)? Mit was für einer Einstellung sollte gebacken werden (Ober-, Unterhitze, Umluft)? Sehr frustriert...

vor 6 Jahren
FrauAntje
Hmmm, schwer zu sagen ... Das Rezept sieht von Zuaten und Anleitung her absolut o.k aus und ist ja auch schon vielfach gebacken worden von verschiedenen Mitgliedern (wobei die Anleitung für absolut Hefeteig-Unerfahrene vielleicht auch etwas knapp ist bezüglich der Randbedingungen, die man so beachten sollte). Bei Hefe kann natürlich immer mal was schiefgehen. War Deine Hefe vielleicht zu alt? Hast Du den Teig im zu kalten Raum oder in Zugluft gehen lassen? Ist Dir das schon früher mit Hefeteig passiert?

vor 6 Jahren
pab
Danke für die schnelle Antwort. Nein, die Hefe war ganz frisch, Umgebung auch ok und nein, das ist mir noch nie passiert. Aber es ist mein erster Hefeteig ohne Eier dafür mit Buttermilch. Ich fand das Rezept klasse, die Bilder zum reinbeissen... Tja, vielleicht sollte ich es einfach nochmal versuchen.

vor 6 Jahren
pab
Also ich habe mich heute nochmal drangemacht. Ganz genau nach Rezept. Leider wieder speckig. Hab mit Ober/Unterhitze gebacken. Irgendwas stimmt da nicht.

vor 6 Jahren
FrauAntje
Seltsam. Ich kann das Rezept auch gerne mal ausprobieren, allerdings kriege ich hier keine Frischefe, sondern muss dann schon gleich mit einer Abwandlung (Trockenhefe) beginnen ....

vor 6 Jahren
FrauAntje
Also, "HerrAntje" ist bei uns zuhause für Hefeteige und Brote der Spezialist, und der fragte eben, ob denn der Teig vor dem Backen auch wirklich sichtbar aufgegangen ist. Nur weil man ihn eine Stunde hat gehen lassen, ist damit ja noch nicht gesagt, dass das lange genug war. Der Teig sollte sich vermutlich beim Gehen im Volumen fast verdoppeln ... Ich gebe diese Frage jetzt einfach mal so weiter an Dich, pab.

vor 2 Jahren
meikel1958
Habe diesen Zopf am Donnerstag gebacken. Habe Dinkelmehl genommen und musste feststellen das das Backverhalten anders ist. Schon die Hefe konnte das Mehl nicht leiden.Am ende war er nicht schlecht würde aber nächstes mal wider Weizenmehl nehmen. Trotzdem Danke für das Rezept

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 118 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Ich mchte mehr davon!
Meld dich an für das Kochmeister-Rezept des Tages
und verpasse nie wieder eine leckere Rezeptidee.

Es gelten die Datenschutzbestimmungen. Abmeldung jederzeit möglich.



Rezeptbewertung
3.8 / 6 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Deutschland     backen     Frühstück     Ostern     Frühling     deutsch     Buttermilch     Hefezopf     Backrezept     Brot und Brötchen     Süßes Brot    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Kalorien:136 kcal
Zubereitungszeit: 45 min
Ruhezeit:90 min
Schwierigkeit:Anfänger

Rezept-ID:63838
eingetragen am:27.03.10

angesehen:15.163 (2)
gedruckt:4.538 (1)
gespeichert:137 (0)
versendet:44 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag

Rezept des Tages:am 15.10.10
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst