Wir haben 1 weitere Rezepte mit dem Namen "Markklößchen" gefunden.
Markklößchen
Eine himmlische Einlage für selbst gekochte klare Suppen!.

Markklößchen

Getestetes Rezept.

Foto Rezept Markklößchen

Zutaten für 60 Portionen

500 g Markknochen
2 mittlere Zwiebeln
100 g Butter
400 ml Fleischbrühe
2 Eier
250 g Semmelmehl
Muskat
n.B. Salz
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Mark aus den Knochen lösen und mit einer Gabel zerdrücken. Das Mark in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen und mit der Gabel das Mark am Schüsselrand weiter zerdrücken, bis alles Blut herausgewaschen ist. Mark auf ein Küchenkrepp geben und abtropfen lassen. Dann in einen Topf auflösen. Zwiebel in Streifen schneiden, mit der Butter zum flüssigen Mark geben. Langsam sieden lassen, bis die Zwiebeln weich sind. Das Ganze durch ein Sieb schütten und erkalten lassen. Die Fleischbrühe ebenfalls erkalten lassen. Wer keine Fleischbrühe hat, kann auch gekörnte Brühe nehmen. Fett, Eier schaumig rühren und anschließend die Fleischbrühe zugeben. Langsam das Semmelmehl mit etwas Muskat und Salz einrieseln lassen. Den Teig gut verkneten , eventuelle noch etwas Semmelmehl zugeben. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben bleiben. Den Teig dann ca. 20 - 30 Minuten ruhen lassen. In einem entsprechend großen Topf Wasser aufkochen lassen und entweder Salz oder gekörnte Brühe zugeben. Teig auf der Arbeitsplatte zu Rollen formen und in walnussgroße Stücke schneiden. Klößchen aus dem Teig formen und in dem Wasser ca. 15 - 20 Minuten gar sieden lassen. Achtung das Wasser darf nicht kochen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann ins Kochwasser etwas in kaltem Wasser angerührtes Mehl geben. Markklößchen lassen sich gut einfrieren.




Testberichte zu Markklößchen


hat getestet
vor 8 Jahren
Der Teig für die Markklößchen lässt sich gut rollen, so dass man sie auch schön gleichmäßig herstellen kann. Ich habe immer ca. 10 Stück auf ein Küchenbrettchen gelegt und dann vorsichtig ins heiße Wasser rollen lassen. Sie behalten so ihre runde Form. Lassen sich auch für Feierlichkeiten gut vorbereiten, in dem man sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Kuchenblech einfriert und dann in Plastetüten verpackt. So kann man sie auch einzeln entnehmen, je nach Anzahl der Gäste.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


10 Kommentare zu Markklößchen

vor 8 Jahren
deftig
Martina, die kenne ich noch von meiner Mama. Die hat sie immer gemacht, wenn wir erkältet waren :zunge:

vor 8 Jahren
Martinas Küche
Aber sicher nur wegen der heißen Suppe, oder?

vor 8 Jahren
backfisch
Super Rezept Martina, das kenne ich auch so. Aber eingrfroren habe ich noch keine. ;)

vor 8 Jahren
Meddi
So mache ich Markklösschen auch, sie schmecken super lecker. :zunge:

vor 8 Jahren
Asparagus
bei uns kommt noch Petersilie mit rein..!

vor 8 Jahren
Martinas Küche
Ich habe mit Petersilie das Problem, dass sie schnell ihre schöne grüne Farbe verliert. Deshalb kommt die bei mir als Garnitur erst kurz vor dem Servieren auf die Suppe.

vor 8 Jahren
FrauAntje
Ich vermute, dass Asparagus die Peresilie nicht als Deko drüberstreut, sondern dass er sie gleich in den "Teig" mischt.

vor 8 Jahren
Martinas Küche
Das hatte ich so auch verstanden. In meinem Kommentar wollte ich auch nur sagen, dass ich die Petersilie nicht in den Teig mache, weil sie dann ihre schöne grüne Farbe verlieren kann. Deshalb mache ich sie erst vor dem Servieren auf die Suppe.

vor 8 Jahren
FrauAntje
Ah, o.k.! Verstanden!

vor 8 Jahren
Dactylus
Das mit den Zwiebeln habe ich noch nicht gehört

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 14 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.



Rezeptbewertung
3 / 4 Stimmen) bewerten

Stöbern in Rezepte
Deutschland     Suppe     kochen     deutsch    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Zubereitungszeit: 60 min
Ruhezeit:30 min
Schwierigkeit:Gelegenheitskoch
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:63696
eingetragen am:13.03.10

angesehen:5.295 (3)
gedruckt:153 (1)
gespeichert:13 (0)
versendet:5 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst