Kreolische Kartoffelspalten

Getestetes Rezept. die kreolische Küche kombiniert die USA-Südstaatenküche mit der französischen Küche

Foto Rezept Kreolische Kartoffelspalten

Zutaten für 4 Portionen

800 g kleinere Kartoffeln
1 Stk. Zitrone, unbehandelt
8 Zehe/n Knoblauch
2 große rote Zwiebeln
6 kleine Lorbeerblätter
3 EL frisch gepresster Zitronensaft
5 EL Wasser
2 EL Tomatenmark
1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Salz (Meersalz)
1 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Cayennepfeffer
1 TL Oregano
1 TL Thymian (oder entspr. frische Blättchen)
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Kumin)
5 EL Olivenöl
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in 4-6 Spalten schneiden. In kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben, aufkochen und ca. 3 min köcheln lassen. Kartoffeln abgießen und gut abtropfen lassen. Zwischenzeitlich unbehandelte Zitrone (ggf. Schale gut abbürsten) in 6-8 Spalten schneiden, kleine Knoblauchzehen schälen (können auch mehr sein), Zwiebeln in grobe Scheiben schneiden und alles zusammen mit den Kartoffelspalten und Lorbeerblättern gut durchgemischt in einen Bräterdeckel oder ein entsprechendes feuerfestes Gefäß geben.
In einer kleinen Rührschüssel Zitronensaft und Wasser (einen Teil des Zitronensaftes und Wassers kann man auch durch trockenen Weißwein ersetzen) sowie das Tomatenmark gut verrühren, die Gewürze zufügen und alles gut vermengen (s. Bild 2).
Die Gewürz-Zitronen-Sauce über die Kartoffelspaltenmischung geben und alles einmal gut durchmischen. Anschließend das Olivenöl gleichmäßig darüber verteilen und die Kartoffelspalten in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen geben. Ca. 35-40 min garen, bis die Flüssigkeit gut eingezogen ist, dabei während des Garens 1-2mal durchmischen. Am Ende ggf. nochmals individuell abschmecken.
Heiß zu gegrilltem oder kurzgebratenem Fleisch servieren - z.B. zu argentinischen Rindersteaks.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: feuerfester Topf, Bräterdeckel oder Auflaufform, Küchengrundausstattung


Testberichte zu Kreolische Kartoffelspalten


hat getestet
vor 6 Jahren
Ich habe die Gewürz-Zitronen-Sauce noch mit 2 TL Agavendicksaft abgerundet, ansonsten so zubereitet wie im Rezept angegeben.


hat getestet
vor 8 Jahren
sehr gute kombination mit der zitrone und dem kreuzkümmel. hat uns sehr gut geschmeckt.


hat getestet
vor 8 Jahren
Dieses kreolische Kartoffelgericht passt hervorragend zu gegrilltem oder kurzgebratenem Fleisch. Die Gewürzmengen sind als Empfehlung zu sehen - hier sollte jeder nach seinem individuellen Geschmack dosieren (z.B. Schärfe, Säure). Man kann zum Schluss noch frische Thymian-, Oregano- und/oder Salbeiblättchen zugeben. Auch eine kleine Prise Rosmarin ist nicht abwegig...
...ich bin gespannt auf eure Varianten!!


Kreolische Kartoffelspalten wurde außerdem ausprobiert von:

sibylle

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


28 Kommentare zu Kreolische Kartoffelspalten

vor 8 Jahren
rampi
uiuiui, als ich die lange zutatenliste sah, wollte ich schon abwinken.... aber das rezept klingt gar nicht schwer und sooo lecker.

vor 8 Jahren
kegala
erst dachte ich... die Kartoffelküche geht heute weiter.... :zwinker: .... doch nein... ich schließe mich Rampi an.... :hunger:

vor 8 Jahren
fättesfleesch
Ja ich hatte das kürzlich für Freunde gemacht - die waren sehr angetan. Uuuund es war mal was ganz anderes...! Die meisten der Zutaten hat man wohl sowieso schon zu Hause, oder?

vor 8 Jahren
deftig
.... nun kann die Grillsaison kommen .. :zunge:

vor 8 Jahren
Ingo1
oooh jaaaaa .... Kartoffelgerichte sinn zur Zeit Inn ... Klasse .... Danke ... :sol:

vor 8 Jahren
fättesfleesch
Ääähh, hab ich was verpasst...? Gibt´s derzeit eine Kartoffelrezeptschwemme?
Also ich liebe Kartoffeln!!

vor 8 Jahren
Lieselotte Hradilová
Auch für mich ist das etwas. Ich liebe Kartoffel aller Art. L.G. Lotte

vor 8 Jahren
Ingrid66
Ich habe noch die Ofenkartoffeln gemacht, aber dieses Rezept verlockt zum Ausprobieren!

vor 8 Jahren
hw
Hmmmmm ......... das klingt lecker, und das meiste hat man zuhause von den Gewürzen , stimmt ! Ofenkartoffeln mal anders :-)

vor 8 Jahren
fättesfleesch
Bin beeindruckt, was dieses Rezept in kürzester Zeit für eine Resonanz erzielt. Deshalb noch ein Hinweis: Lasst die Kartoffelspalten, wenn die Flüssigkeit so ziemlich eigezogen ist, nicht mehr zu heiß im Ofen backen, es könnten sich sonst schnell Bitterstoffe bilden. Also zum Ende der Garzeit hin lieber etwas runtergehen mit der Temperatur.

vor 8 Jahren
rampi
klasse. dazu gab es steak und chutney. perfekt.

vor 8 Jahren
fättesfleesch
Prima Rampi, dass du es schon getestet hast! Schade nur, das du kein Bild gemacht hast, hätte gerne mal gesehen, wie das bei anderen gelingt und aussieht...

vor 8 Jahren
rampi
naja, ein foto hätte ich schon gemacht aber, als die kartoffeln fertig waren fand ich, dass sie genau wie deine aussahen :grins:

vor 6 Jahren
Tulsa
Die haben einfach toll geschmeckt:zunge: Bei uns gab es gegrilltes Gemüse dazu.

vor 6 Jahren
Gelina
Ofenkartoffeln gehen immer und wer an diesem Rezept vorbei kommt, ist selber schuld... :zunge:

vor 6 Jahren
fättesfleesch
Hi Rampi,
biste schon über das Abwinke-Stadium hinaus gekommen?
Falls ja - dann gib doch mal nen Testbericht ab!!

vor 6 Jahren
tirolermadl
Das Rezept ist genau das richtige für uns Kartoffel-Liebhaber. Werde ich gleich mal speichern und diese Woche noch ausprobieren. Heute reicht die Zeit nicht mehr.:)

vor 6 Jahren
Kölnerin
Schließe mich Gelina an :-)
Danke für Dein Rezept, ist bereits gespeichert :-)

vor 5 Jahren
Kouka
schöne Gewürzkombination

vor 4 Jahren
sibylle
Das gibt es heute :hunger:

vor 4 Jahren
monsternockerl
will auch...

vor 4 Jahren
Tulsa
ich ebenfalls:grins:

vor 4 Jahren
sibylle
Gut, ich mache zwei Bleche, gegen 18.00 Uhr wird gegessen :cheese:

vor 4 Jahren
monsternockerl
hoffentl. bin ich da mit arbeiten schon fertig :lol: sonst heb mir bitte einen Teller auf :bounce:

vor 4 Jahren
Tulsa
:weg:

vor 4 Jahren
sibylle
Wo bleibt ihr denn? Jetzt ist alles aufgegessen :mrgreen: Tulsas Tipps mit dem Agavendicksaft habe ich gleich aufgegriffen, sonst blieb alles, wie im Rezept angegeben und es schmeckte wunderbar. Dazu gab es Quark (40%) mit Orangenabrieb, Zitronensaft und verschiedenen Kräutern. :zunge:

vor 4 Jahren
Tulsa
Habe mich leider verfahren:weg::lol:Der fruchtige Kräuterquark klingt sehr lecker, werde ich aufgreifen:zunge:

vor 4 Jahren
monsternockerl
ich glaub du hast mir die falsche Adresse gegeben :zwinker: also wird ich es doch selber kochen

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 92 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.



Rezeptbewertung
4.7 / 7 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Südstaaten     Exotisch     kreolisch     Kartoffeln     backen     Beilagen    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Zubereitungszeit: 60 min
Schwierigkeit:Gelegenheitskoch
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:63467
eingetragen am:22.02.10

angesehen:11.781 (3)
gedruckt:2.195 (0)
gespeichert:98 (0)
versendet:28 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag

Rezept des Tages:am 04.08.12
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst