Einfaches Sauerteigbrot

Getestetes Rezept. schnell gemacht und lecker

Foto Rezept Einfaches Sauerteigbrot

Zutaten für 1 Portionen

250 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
250 g Weizenmehl Typ 550
300 ml lauwarmes Wasser
1 1/2 TL Salz
1 Päckchen Natursauerteig gebrauchsfertig (75 g, z.B. von "Seitenbacher" )
1 Päckchen Trockenhefe
n.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Leinsamen .......
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben, Sauerteig, Hefe, Salz, Kerne nach Wunsch und Wasser zugeben und zu einem Teig kneten.
15 Minuten gehen lassen.
Teig in eine Brotbackform geben und an einem warmen Ort gute 45 Minuten gehen lassen (ich geb ihn dafür bei 50 ° in den leicht geöffneten Backofen).
Backofen hochheizen auf 210 °. Brot auf die unterste Einschubleiste stellen. Ein Schüsselchen mit Wasser dazustellen.

Backzeit: 15 Minuten bei 210 °, dann runterschalten auf 180 ° und noch 35 Minuten weiter backen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.




Testberichte zu Einfaches Sauerteigbrot


hat getestet
vor 2 Jahren
Habs gebacken, ist am Abkühlen, Mahlsehn obs so gut schmeckt wie es aussieht und duftet.
Gruß von Pumpeline Bums


hat getestet
vor 9 Jahren
Ich habe gleich die doppelte Menge gebacken und noch Sonnenblumenkerne, Sesam und Leinsaat (insgesamt 1 Tasse, gemischt) dazugegeben. Die Saaten und Kerne habe ich etwa 1 Stunde vorher in kochendem Wasser eingeweicht und nach dem ersten Gehen dazugegeben, gut unterkneten, damit sie sich verteilen.


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Testbericht hilfreich.


hat getestet
vor 9 Jahren
Heute mal eine Variante, und zwar mit Vollkorn-Sauerteig (getrocknet, ist so ein Beutel zu 100 g ) , dann Sesam und Leinsamen und 1/2 Würfel frische Hefe. Dabei hab ich 400 ml Wasser genommen und zusätzlich für die trockenen Kerne noch 50 ml Wasser extra.


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Testbericht hilfreich.


Einfaches Sauerteigbrot wurde außerdem ausprobiert von:

Hinki

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


19 Kommentare zu Einfaches Sauerteigbrot

vor 9 Jahren
Backbraut
Sieht ja wieder sehr lecker aus! Ob das auch jemand hinbekommt, der kein Freund von Sauerteig ist?


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
hw
Bestimmt ! Es ist wirklich ganz einfach :-)


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Backbraut
Na, dann werde ich mich mal ganz mutig da rantrauen, danke.


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Nachti
ist ja super,hab nämlich noch 2 päckle fertigen sauerteig da und wusste net was damit machen :-)
jetzt weiss ichs,danke!
lg,
nachti


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
chrusi
das sieht sehr leckerrrrrr aus ,wird mal probiert danke gruss lotty::yes::hap::


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Flohmutter
*flenn* Jetzt wollte ich das Brot nachbacken... Und??? Ich habe keinen Sauerteig gekriegt (zum Selbstmachen bin ich zu faul). Nur so'n Bio-Vollkorn-Sauerteig. Jetzt heißt es: Daumen drücken, dass es damit auch was wird!


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Nika1966
Das wird schon, Flöhchen. Aber Sauerteig selbermachen ist gaaaaaaaaaaanz einfach! LG Nika


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Flohmutter
Hach, ich weiß nicht. Da steht dann so ein Dippen hier ständig rum.... Es steht eh schon so viel in meiner Küche...


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
sibylle
Floh, ich habe so ein Dibbe im Kühlschrank, es ist einfach ein normal großes Honigglas, ich glaube 500g und es nimmt kaum Platz weg. Wenn ich dann backe brauche ich natürlich eine größere Schüssel.


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Nika1966
Für ein Dippche mit leckerem Sauerteig ist Platz in der kleinsten Küche :lol: LG Nika


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Flohmutter
Ich sehe schon - ihr lasst mir keine Ruhe. Ich denke, im Winter werde ich es mal probieren. Vielleicht.


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
hw
Und ? War dein Versuch von Erfolg gekrönt ?


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
Flohmutter
Hilde, Hilde - nur nicht hetzen! Heute ist der Tag X... Ich werde berichten.
Allerdings habe ich schon Probleme.... der Sauerteig ergibt 100 Grämmelchen... mal sehen, ob ich das mehltechnisch anpassen kann...


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
hw
Nimmst halt ein Viertelchen mehr von allem anderen ;-) Freu mich schon auf dein Ergebnis.


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
sibylle
Weil ich die doppelte Menge genommen habe, habe ich das Brot in einer großen Kastenform (ca. 30x11) gebacken. Sobald es angeschnitten ist, folgt der Geschmacksbericht ;-) es riecht aber schon sehr gut


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
hw
Hallo sibylle, was verändert sich, wenn man die Kerne einweicht ? Sind sie dann nur weicher oder auch besser *verträglich* ?


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
sibylle
Ob sie besser verträglich sind, weiß ich nicht, aber wenn man sie nicht einweicht, kann das Brot irgendwie trockener werden, deshalb habe ich es mit Einweichen versucht. Ich habe nur Vollkornmehl genommen, deshalb war es mit der Wassermenge sicherlich auch in Ordnung (300ml), wenn man 550er dazunimmt, vielleicht das Wasser etwas reduzieren. Muss man aber ausprobieren, merkt man ja, wie es beim Kneten wird.


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 9 Jahren
sibylle
Inzwischen ist das Brot auch angeschnitten und schmeckt wirklich sehr lecker :hunger: Beim nächsten Mal werde ich mehr Sauerteig nehmen und es ganz ohne Hefe versuchen, da verlängert sich die Gehzeit aber bestimmt ganz ordentlich :-)


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 8 Jahren
hanni60
Tolles Brotrezept werde ich mal ausprobieren.Habe einen Brotbackautomat ich glaube das geht auch darin.
;-)


0 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 27 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Gefällt dir dieses Rezept? Das mögen wir!
Hol dir den kostenlosen Newsletter (18.810 Abonnenten)


Abmeldung jederzeit möglich. Mehr Information.