Mini-Zwiebelküchlein

Getestetes Rezept. Das ideale Fingerfood fürs Buffet, den Sektempfang oder einfach so zum Wein

Foto Rezept Mini-Zwiebelküchlein

Zutaten für 4 Portionen

300 g Mehl
20 g frische Hefe
1 Prise/n Zucker
50 ml lauwarmes Wasser
90 ml lauwarme Milch
200 g Schalotten oder Zwiebeln
50 g magerer Speck
1 mittlere Ei
60 g Crème fraîche
etwas Thymian
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und darin Hefe, Zucker und etwas Wasser miteinander verrühren. Etwa 15 min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend das restliche Wasser, die Milch und ein bis zwei kräftige Prisen Salz zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.

Die Schalotten oder Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. Den Speck ebenfalls fein würfeln und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen. Die Schalotten/Zwiebeln zugeben und bei geringer Hitze glasig dünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Ei, Crème fraîche, Thymian, Salz und Pfeffer verrühren. Die Speck-Zwiebel-Masse unterrühren und abschmecken.

Den Teig noch einmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstechförmchen oder einem Glas (Durchmesser ca. 5 cm) kleine Böden ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit dem Finger in die Mitte eine kleine Vertiefung hineindrücken. Die Speck-Zwiebel-Mischung auf den Böden verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C etwa 15 min. backen, bis die Küchlein goldbraun sind.


Die Zwiebelküchlein lauwarm oder kalt servieren.


TIPP:
Speck und Schalotten/Zwiebeln können bereits am Vortag gedünstet werden. Oder man backt die Küchlein bereits komplett fertig und wärmt sie gegebenenfalls vor dem Servieren nach Wunsch noch einmal kurz auf.


Die angegebene Menge ergibt ca. 50-60 Zwiebelküchlein.




Geräte und Anmerkungen des Autors

Du benötigst: Teigschüssel, Pfanne, kleine Schüssel, Nudelholz, Backblech, Backofen.


Testberichte zu Mini-Zwiebelküchlein


hat getestet
vor 8 Jahren
Ich glaube, ich habe das selbe Problem wie Conny, erst mal langsam lesen. Ich habe 250 g Speck genommen, 50 g war mir auf die Teigmenge zu wenig. Also sind es bei mir Mini-Schinken-Zwiebelküchlein mit Käse überbacken.
Und die sind so was von lecker.
Allerdings habe ich meinen schnellen Hefeteig genommen, da weiß ich dass er geht. Ich möchte den Teig hier im Rezept nicht anzweifeln, aber ich hatte jetzt schon zwei Hefeteigrezepte probiert, die nicht das gehalten hatten, was sie versprochen haben. Aber das hat ja nichts mit dem Rezept zu tun.
Und jetzt habe ich noch Resteverwertung gemacht. Den restlichen Hefeteig habe ich noch ausgestochen, mit Knoblauchsoße bestrichen und obenauf den Rest vom Käse. Ist auch lecker.


Mini-Zwiebelküchlein wurde außerdem ausprobiert von:

MagdalenkaFrauAntje

Hast Du dieses Rezept ausprobiert? Hier markieren.


12 Kommentare zu Mini-Zwiebelküchlein

vor 1 Dekade
Magdalenka
Soll der Teig knusprig sein? Oder hab ich ihn zu dünn ausgerollt?

vor 1 Dekade
FrauAntje
Bei mir is er nicht knusprig geworden, eher etwas weicher - ich rolle dann wahrscheinlich wirklich dicker aus als Du. Wie hat es denn mit knusprigem Teig geschmeckt? Wenn es lecker war, sollte ich beim naechsten Mal vielleicht auch zur Abwechslung mal duenner ausrollen ... :cheese:

vor 1 Dekade
Magdalenka
Nee, ich glaub dicker ist besser :) waren sehr lecker, aber dann doch zu knusprig für meinen Geschmack, den anderen hat es geschmeckt. Aber Eier kommen da ja nicht rein oder? Ich versuchs nächstes Mal einfach dicker auszurollen.

vor 1 Dekade
FrauAntje
Nein, keine Eier...

vor 1 Dekade
Magdalenka
Ok, dann versuch ich es nächstes mal nochmal, im Backen bin ich nicht gerade ne Leuchte ;)

vor 9 Jahren
Jonimama
Oh, das ist ja genau das richtige für unsere Einladung nächsten Samstag. Klasse!

vor 8 Jahren
++Renate++
Die sehen aber lecker aus. Genau richtig für ne kleine Eiladung.

vor 8 Jahren
deftig
genau das Richtige für mich :zunge:

vor 8 Jahren
chrusi
:huhu: ein,,,tolles rezept:yes: gruss lotty

vor 8 Jahren
Martinas Küche
Gab es heute Mttag. Ich hatte welche eingefroren und nach 10 Minuten im Grill waren sie wie frisch. Ein Rezept, das mich begeistert.

vor 8 Jahren
Martinas Küche
Gab es heute Mittag mit Tomatensalat. Meine Handwerker waren begeistert, 2 volle Kuchenbleche für 3 Personen. Mir bleibt mal wieder nur der Käse auf dem Blech. Mache ich das nächste Mal nur mit Zwiebelbelag und Käse, Ideal bei diesem Wetter ist die Herstellung von Hefeteig. Kann ich in allen Varianten nur empfehlen.


1 von 1 Mitgliedern finden diesen Kommentar hilfreich.

vor 8 Jahren
++Renate++
Die sehen aber auch lecker aus, Martina! Kein Wunder, dass die schnell weg waren.

Antworten oder neue Frage stellen.

Rezeptboxen

Das Rezept wurde in 227 Rezeptboxen gespeichert. Liste ansehen


♥ Links & Embed-Code für dieses Rezept


Ich mchte mehr davon!
Meld dich an für das Kochmeister-Rezept des Tages
und verpasse nie wieder eine leckere Rezeptidee.

Es gelten die Datenschutzbestimmungen. Abmeldung jederzeit möglich.



Rezeptbewertung
5 / 5 Stimmen) bewerten

Ähnliche Rezepte

Stöbern in Rezepte
Zwiebelkuchen     Deutschland     Fingerfood     Party     Aperitif     backen     deutsch     Buffet     Gäste     pikantes Gebäck     salziges Gebäck     herzhaftes Gebäck     deftige Kuchen     Backrezept     Zwiebeln     Lauchgemüse     Gebäck     Teilchen    
Autor
Dieses Rezept empfehlen
Rezept Info
Kalorien:40 kcal
Zubereitungszeit: 45 min
Ruhezeit:75 min
Schwierigkeit:Gelegenheitskoch
Preisklasse:günstig

Rezept-ID:48923
eingetragen am:15.04.05

angesehen:50.758 (7)
gedruckt:10.466 (10)
gespeichert:238 (0)
versendet:301 (0)
*) in Klammern Zahlen vom Vortag

Rezept des Tages:am 01.03.10
Werkzeugkiste

Aktuelle Rezeptsuchen
Rezepte, die du noch nicht kennst