1 Marzipanrohmasse | Definition, Erklärung für Marzipanrohmasse

Was ist Marzipanrohmasse?

Marzipan ist eine Süßware aus Marzipanrohmasse und höchstens der gleichen Gewichtsmenge Zucker. Marzipanrohmasse ist eine aus blanchierten und geschälten Mandeln hergestellte Masse. Das Verhältnis von Rohmasse und Zucker bestimmt die Qualität des Produktes. Weltbekannt sind das Lübecker Marzipan und das Königsberger Marzipan. Aus Marzipan werden unzählige Produkte angeboten. Typische Beispiele im deutschsprachigen Raum sind Marzipanbrot, Mozartkugeln und Dominosteine.

Die Herstellung von verkaufsfertigem Marzipan aus Marzipanrohmasse erfolgt nach deutschem Lebensmittelrecht durch Ankneten mit Puderzucker im Verhältnis von maximal 1:1 (Qualitätsstufe 50/50). Die Marzipanqualität ist umso höher, je niedriger der Zuckergehalt ist. Es wird hierbei auch oftmals das Enzym Invertase eingearbeitet. Dieses verbessert die Frischhaltung durch Abbau des Rübenzuckers zu Invertzucker.

Neben deutschem Marzipan spielt international auch französisches Marzipan eine wichtige Rolle, das etwas anders hergestellt wird. In Frankreich wird zur Herstellung flüssiger Zuckersirup verwendet, der zusammen mit zerstoßenen Mandeln erhitzt wird, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Das Resultat ist eine feinere Marzipanrohmasse von hellerer Farbe und mit weniger Eigengeschmack.[1]

Dieser Eintrag leitet weiter auf Marzipan.

Bearbeitungshistorie


- küchenchefin am 11.09.2009 16:35:03

Melde dich an, um diesen Eintrag zu bearbeiten.


Marzipanrohmasse wird als Zutat in vielen Rezepten verwendet:






Lexikoneintrag empfehlen
Marzipanrohmasse in der Zutatensuche
Du hast Marzipanrohmasse und suchst passende Rezepte? Die Zutatensuche zeigt dir, was du mit Marzipanrohmasse kochen kannst!
Marzipanrohmasse Rezepte

Im Lexikon stöbern

Lexikonsuche

Nächste Lexikoneinträge

weitere Marzipanrohmasse Rezepte